Do It Yourself Hundeschule

Probleme mit Hunden selbst lösen



Die Belohnung für etwas Fleiß
sind eine schnelle, schonende Ausbildung Ihres Hundes
und ein günstiger Preis!


Normale Hundeausbildung
Welpenschulung
Problemhundeumschulung


Tel: 04403 / 7802


1. Wir bilden Sie und Ihren Hund - wenn Sie wollen - sehr schnell innerhalb
von 4 bis 6 Wochen aus.


2. Sie erhalten von uns hervorragende Schulungsunterlagen, die die Grundlage für diese schnelle und gute Ausbildung sind.

3. Wir sagen Ihnen, auf Anfrage, bevor Sie uns Ihren Auftrag telefonisch erteilen,
Ihren Zeitbedarf für die Ausbildung und unseren außergewöhnlichen günstigen Preis.


4.) Wenn Sie eine bessere, schnellere und günstigere Hundeschule finden, können Sie gerne dort hingehen!

5. Unsere 4 Hundefibeln haben im ganzen deutschsprachigen Raum sehr viele Leser gefunden, da man mit diesen Büchern garantiert selber - ohne Trainer - Hunde zu Hause ausbilden und auch mit etwas Fleiß Hundeprobleme beheben kann.

6. Unsere Homepage hat jeden Monat durchschnittlich bis zu 300 Klicks.
      (Das sind bei den vielen Hundeschulen, die wir in Deutschland haben, sehr viele!)

B.F.P. Hundeschule, Bad Zwischenahn


Rufen Sie uns jetzt an, um eine Ausbildung mit einem erfahrenen Hundetrainer zu bestellen!  

Tel. 04403 / 7802


Verlangen Sie Herrn Fecken


 Jeder Hund – ob jung oder alt,
ob mit Problemen wie beißen,
bellen, anspringen,
und / oder an der Leine ziehen,
ob er vom Tisch nascht oder überhaupt nicht hört,
ob Sie nur eine Grundausbildung für den Hundeführerschein benötigen
oder er nicht stubenrein ist!

Die Probleme, die Sie mit Ihren Hunden haben, sind für uns alltäglichzu lösen!

Wir können Ihnen immer innerhalb von kürzester Zeit sehr preiswert helfen.

Sie erhalten immer dabei unsere komplette Hundeausbildungsfibel, sodass Sie fast alles, was Sie und Ihr Hund bei uns lernen, später zu Hause nachlesen können.


Wir sagen Ihnen - vor Ihren Auftrag -
was unsere Ausbildung kostet
und wieviel Zeit Sie dafür benötigen
.


Hundeschul-Lehrprogramm


In diesem Programm finden Sie von Kapitel zu Kapitel leichte, praktische,  Anleitungen, die Sie sofort aktiv für die Hundausbildung umsetzen können.
Sie haben dadurch innerhalb von kürzester Zeit Erfolgserlebnisse und können Ihren Hund auch alleine ohne Trainaer innerhalb von 4 bis 6 Wochen für € 19,80 erfolgreich ausbilden.

Für Ihr Hundeteam vermittelt Ihnen dieses Programm eine neue Lebensqualität, die man früher nicht kannte.
Sie konditionieren und motivieren Ihren Vierbeiner liebevoll so, dass Sie der Mittelpunkt seines Lebens sind.
Er wartet immer auf Sie und begrüßt Sie jedes Mal freudig, denn in seinem Terminkalender steht nur Ihr Name.
Er sorgt dafür, dass Sie mit ihm Ball spielen und freut sich darüber, wenn Sie mit ihm Spaziergänge oder Radtouren machen und unsere wunderschöne Heimat mit ihren herrlichen Parks und Landschaften kennen lernen. An diesen Aktivitäten beteiligt sich dann Ihre ganze Familie und auch oft viele Freunde.
Wenn Sie einsam sind, sorgt er für Bekanntschaften, denn Hundefreunde sind kontaktfreudig. Damit sind Sie nie alleine und haben immer einen angenehmen Partner, der Ihnen zuhört.
Falls Sie krank sind, kümmert er sich um Ihre Kondition, sodass Sie immer in Bewegung bleiben und dadurch sich Ihre Schmerzen verringern.
Bei Regen und Schnee sind Sie nicht einsam. Er bettelt um Körperkontakt und Ihre Körperwärme und er gibt nie Widerworte!
Wenn Sie ihm Kunststücke beibringen freuen sich Ihre Freunde und die Tischnachbarn im Restaurant. Damit sind Sie oft der Mittelpunkt einer Gesellschaft und Sie sitzen nicht nur vor dem Fernseher oder am PC.

Mit dem Hundeschullehrprogramm
" Sanfte Hundeausbildung 2 + 4 = 6"
können Sie alle die oben aufgeführten Wünschen verwirklichen!


Komplettes Ausbildungsprogramm als Ebook nur € 19,80

Presseinformation

Sensationelle Entwicklung bei der erfolgreichen Hundeerziehung, leicht und schnell dank der modernen kynologischen Forschung!
Viele unserer Kunden können ihren Hund mit unseren Methoden innerhalb
von 4 bis 6 Wochen komplett für den Hundeführerschein ausbilden.

Zum Beispiel schreibt Frau A. :

Im Frühjahr dieses Jahres wurde uns ein Hundemischling geschenkt, mit dem die bisherigen Eigentümer nicht zu Recht kamen, da er zu viele Probleme machte.
Er hatte zu viele negative Eigenschaften, die die alten Besitzer nicht akzeptieren wollten. Aber wir nahmen den Hund zu uns.
Der Hund sprang fremde Leute an, bellte sehr intensiv, kämpfte mit anderen Hunden, zog an der Leine und noch kurz vor Ostern stand er mit gefletschten Zähnen vor mir und wollte mich beißen.
Da wurde mir und meiner Familie klar, dass wir - ohne die Hilfe eines Fachmanns - mit diesem Hund auch nicht leben konnten.

Ich bin examinierte Krippenbetreuerin und versorge täglich 3 bis 4 Kleinkinder, habe selber zwei eigene Mädchen (6 und 12 Jahre alt), eine schwerbehinderten Mann und arbeite in unserem Hofladen.
Ich sah mir verschiedene Hundeschulen an und versuchte mein Glück auch in einem Hundeverein. Hier macht mir einer der Trainer deutlich, dass ich mit diesem Problemhund nicht willkommen war.

Dann wurde mir die B.F.P. – Hundeschule empfohlen.

Die Trainer dieser Schule unterrichten Hunde und deren Eigner nur im Einzelunterricht.
Die Grundlage für dieses Training ist das Hundeschullehrprogramm

"Sanfte Hundeausbildung
„2+4= 6“
!40 Seiten DIN A 4 von Dieter Fecken
als Ebook für
€ 19,80
als Softcover mit Glanzfolie
€ 26,30

mit deren Inhalt man sehr gut und schnell Hunde – auch Problemhunde - selbst ausbildet, wobei man aber auch gleichzeitig Ausbildungshilfe in Anspruch nehmen kann. Diese Hilfe nahm ich 4 x in Anspruch. Alle Übungen werden vom Trainer zusammen mit der jeweiligen Familie später benotet. Das Resultat war, dass wir alle zusammen in der ganzen Familie mehr Erfolge, mehr Freude und Ehrgeiz an der Ausbildung des Hundes hatten.

Alle Familienmitglieder wurden auch auf die in Nds. verlangte Sachkundeprüfung spielend vorbereitet, da sie alle Informationen der Hundefibel entnehmen können.

Ich besuchte diesen Unterricht insgesamt ab 25.4.2014 4 Mal in 4 ½ Wochen und wurde zusammen mit „ Bruno“ meinem Hund, bei meinem fünften Besuch (23. Mai 2014) einer praktischen und theoretischen Prüfung unterzogen.
Diese hat mir sehr viel Spaß und Freude bereitet, denn Sie wurde auch benotet.

Ich erhielt zusammen mit meinem Hund:
5 x die Note 1,

8 x die Note 2,
2 x die Note 3
und 1 x die Note 3 – 4.
Mein Hund verhielt sich – auch in Gegenwart eines anderen Hundes – super!

Ich bin stolz darauf, was ich so neben meinen anderen Tätigkeiten aus unserem Hund mit Hilfe der B.F.P. – Hundeschule und dem Buch von Herrn Fecken gemacht habe.
„Bruno“ ist heute ein geliebtes Mitglied unserer Familie.

Vor der Hundeführerascheinprüfung (Sachkundenachweis) habe ich keine Angst mehr, denn ich bin sicher, dass ich die Prüfung ich mit “links“ machen werde.

Die Vorbesitzer von „Bruno“ sind heute neidisch. Sie hätten nie gedacht, dass aus diesem Problemhund so schnell ein Freund fürs Leben werden kann.
Die Telefonnummer dieser Kundin können wir Ihnen auf Wunsch jederzeit zur Verfügung stellen!


Dieter Fecken
Sanfte Hundeausbildung
„2 + 4 = 6“

in 6 Wochen den eigenen Hund erfolgreich ausbilden.

Dies ist eins der am Meisten gelesenen Hundebücher in der BRD, da man hiermit in sehr kurzer Zeit seinen eigenen Hund selber perfekt erziehen kann.

Gleichzeitig berücksichtigt es die neusten Hundegesetze in Deutschland, sodass der Sachkundenachweis kein Problem für neue Hundebesitzer ist.

Kinder und Teenager möchten dieses Buch haben, um freiwillig mehr über ihren besten Freund
zu erfahren,
Erwachsene benötigen dieses Buch um Hunde sehr preiswert und schnell aus
zu bilden


Dieter Fecken ist ein wichtiger Name für die Ausbildung des eigenen Hundes und er ist einer der führenden Hundeschulbuchautoren im deutschsprachigen Raum

Viele Klicks im Internet brachten seine Homepage www.bfp-hundeschule.de und seine ersten beiden Bücher über Hundetraining mit einer eigenen Schulungsidee bei Google

unter „Ebooks – Hundeschule“ auf

Rang Nr. 1. der kostenlosen Anzeigen bei Google
(im Wettbewerb mit allen anderen Ebook Mitbewerbern)

Wer in diesen Tagen einen Hund hat, der Probleme macht,
der hat noch nie seinen Hund mit modernenSchulungsmöglichkeiten ausgebildet.

Ist eine richtige und gute Hundeausbildung Ansichtssache, oder eine Frage von    diversen Theorien oder der Mode unterworfen?

Woran erkennt man eine verlässliche moderne Hundeausbildung?

Die Antwort ist einfach!
Einen gut sozialisierten Hund erkennt man privat und in der Öffentlichkeit an sein freies, dabei zufriedenes und friedliches Verhalten

In seinen Büchern zeigt Dieter Fecken konkret und leicht verständlich alles, was erstklassige Hundebesitzer benötigen, um erfolgreich in der Hundeausbildung zu sein. In seinen Lektionen bietet er Informationen und Schulungsalternativen an, die er alle praxisnah in seiner seit dem Jahr 2002 bestehenden Hundeschule erfolgreich ausprobiert hat.

Seit mehreren tausend Jahren gibt es die Motivation des Hundes durch Futter - einschließlich der menschlichen Lautsprache für die Kommandos -, mit denen der Besitzer die Hunde selber so erzog,  dass Hunde alles machten, was er von ihnen wollte. Aber kein Mensch fragte damals danach, ob die Hunde alles gerne taten. Moderne Hundehalter ergänzen heute diese Futtermotivation und die menschlichen Sprache durch die menschliche Körpersprache und die Körpersprache der Hunde.
 
Als Beispiel für diese Körpersprachen nehmen Sie nur ohne Worte einmal in Gegenwart Ihres Hundes Ihre Hundleine in die Hand.
Ihr Hund ist sofort freudig erregt, denn er nimmt meistens mit Recht an, es geht nach draußen.

Aber noch wichtiger ist es, dass der Hundeigner die Kommunikation, die die Hunde untereinander einsetzen, selber verstehen und selber praxisnah ausnutzen kann. Diese Signale funktionieren wie die menschliche Taubstummensprache.

Innerhalb von ein paar Minuten merkt ein Hundefreund, wie positiv sein Hund auf diese Kommunikation reagiert, denn es herrscht mit einem Mal Harmonie zwischen Mensch und Tier.

Damit Sie genau wissen, wie leicht Sie selber dieses Buch lesen können und wie leicht es ist diese Lektionen zu lernen übermitteln wir Ihnen kostenlos unsere unten aufgeführte Leseprobe für die


„Sanfte Hundeausbildung“ „2+4= 6“

Schulungsfibel für die Hundesachkundeprüfung
(Hunde - Führerschein) und den Wesenstest
in Theorie und Praxis
einschließlich den entsprechenden Fragen und Antworten
von Dieter Fecken



Preis dieser Hundeschul-Lehrprogramm:

„ Sanfte Hundeausbildung
“ 2+4= 6"

als Ebook € 19,80


140 DIN A 4 Seiten mit 61 Lektionen für den Hundeführerschein oder die Umschulung Ihres Hundes für den Wesenstest zu einem problemlosen und friedlichen, sozialisierten Hund.
Das ist eine Schulungsfibel für die Hundesachkundeprüfung (Hunde - Führerschein) und den Wesenstest in Theorie und Praxis einschließlich den entsprechenden Fragen und Antworten. Dieses Buch nimmt jedem Besitzer die Angst vor der oben genannten Prüfung.



Wenn Sie Hundefibeln bestellen wollen, bestellen Sie bitte alles
erst per Email bei fe.hundeschule@t-online.de
und überweisen Sie dann den Betrag von nur € 19,80 für die als Buch gebundenen Hundefibel oder das Ebook € 15,80, Ihrer Wahl


auf unser Konto
Brigitta Fecken -Pehle
bei der Landesparkasse zu Oldenburg, Rostrup
Konto 41218900
Bankleitzahl 28050100

dann erhalten sie innerhalb von 48 Stunden die von Ihnen bestellten Bücher

oder Sie schicken Ihre Zahlung über diese Homepage,
wobei dann die Zahlung von 15.80 € je Ebook oder € 19,80 für die gedruckte Hundefibel über PayPal (die amerikanische Bank, die Ihnen unsere Seriosität garantiert) erfolgen muss.

Falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne kostenlos telefonisch während unserer Arbeitszeit
Werktags
von 8,00 bis 12,00 h
von 15.00 h bis 17.00 h
zur Verfügung.
Tel, 04403 / 7802


Leseprobe
„Sanfte Hundeausbildung“
2 + 4 = 6

Vorwort und Gebrauchsanleitung
Das hier erworbene Wissen über Hunde macht Sie zum Rudelführer Ihres Menschen / Hunderudels. Dadurch haben Sie und Ihre Familie zu Ihrem Hund sein ganzes Leben lang eine harmonische und
friedliche Beziehung, denn Hunde wollen geführt werden.

Meine Frau und ich haben nach 30 Jahren Erfahrung mit Familienhunden aller Art und intensives
Erarbeiten von Wissen über Hunde, einschließlich der praxisnahen Ausbildung von ihnen nach
der Gründung unserer Hundeschule im Jahre 2002, sehr erfolgreich die unten aufgeführten
Erfahrungen mit der Erziehung von Hunden zum besten Freund des Menschen mit der Motivation
durch Futter angewandt.
Wir haben dabei festgestellt, dass Hunde in Ihrer Prägungszeit grundsätzlich innerhalb von ein
paar Wochen komplett mit dieser Hundefibel für den Familienbedarf auszubilden sind, aber die Sozialisierung mit anderen Hunden und mit der Umwelt des Menschen – die neben der
Grundausbildung gleichzeitig erfolgen sollte – oft bis zu 6 Monate dauert, da der Mensch mit
seiner lauten und rastlosen Umwelt dabei das größte Problem sehr schwer für den Hund zu
verstehen ist.
Wie bauen in der oben genannten Ausbildungszeit die bei den Hunden sich entwickelnde Angst
und den gefährlichen Stress durch unsere seit dem Jahr 2002 gesammelten und in unserer Hundeschule erprobten Schulungsmethoden komplett ab.
Jeder Mensch kann einen Hund füttern, aber diesen Hund zu belohnen, muss gelernt sein.
Dies wird ausführlich in den unten aufgeführten Lektionen erläutert.
Falls Sie weitere Unterstützung benötigen, können Sie und Ihre Hunde bei uns sehr preiswert
schnell und effektiv geschult werden.
Um es allen anderen Hundebesitzern leichter zu machen – die nicht in unserer Nähe wohnen
und sich nicht einen Crashkurs am Wochenende beteiligen möchten, haben wir die vorteilhafte
Reihenfolge der Schulungskapitel weiter unten einzeln aufgeführt.
Mit diesen Lektionen haben bereits sehr viele Hunde durch unsere Ebook`s im deutschsprachigen Raum positives Verhalten gelernt.
Wer sein Hundeführungsverhalten und sein Ausbildungssystem überdenken und Fehlverhalten
von Hunden korrigieren will benötigt eins der beiden ersten Bücher.

Als ich im Jahr 2002 sehr niedergeschlagen vor meinem PC saß und auf das Bad Zwischenahner
Meer blickte, vielen mir die Touristen auf, die mit ihren Hunden am Ufer entlang gingen.
90 % der Hunde zogen ihre Eigner an der Leine hinter sich her. Mir war in diesem Moment klar, das ich mein 25 Jahre altes internationales Objektfreizeitmöbelgeschäft aufgeben musste, denn die lieben Freunde unserer Konzerne, die Asiaten, boten dank der Unterbewertung ihrer Währungen und den schlechten Löhnen für ihre Arbeiter über Spanien Möbel an, deren empfohlenen Verkaufspreis bis dahin meine Einkaufspreise waren. Dabei sollte ich aber Mengen abnehmen, die für mich ein sehr hohes Risiko bedeuteten. Dieses Risiko konnte ich nicht akzeptieren.
Da fiel mir auf, dass Touristen von ihren Hunden durch die Gegend gezogen wurden. Ich aber
hatte schon viele gut erzogene Hunde, denn keiner zog meine Frau und auch mich jemals so
durch die Gegend, wie die obengenannten Kraftprotze. Ich dachte: Mensch sei doch klug! Nutze dein Wissen über Hunde und werde Hundetrainer. Ich setzte diesen Gedanken in die Tat um. Außerdem lernte ich, dass alle Hunde unterschiedliche Charaktere haben und entsprechend eine unterschied -  liche angepasste Ausbildung haben müssen, wenn man die Hunde als Freunde gewinnen will.
Man braucht gleichzeitig Geduld und Konsequenz! Damals wurden gerade die schlechten Kampfhundgesetze in der Presse stark befürwortet.
Meine Frau und ich haben nach 30 Jahren Erfahrung mit Familienhunden aller Art, und intensives Erarbeiten von Wissen über Hunde, einschließlich der praxisnahen Ausbildung von ihnen, nach der Gründung unserer Hundeschule im Jahre 2002, sehr erfolgreich die unten aufgeführten Erfahrungen mit der Erziehung von Hunden zum besten Freund des Menschen mit der Motivation durch Futter angewandt.
Wir haben dabei festgestellt, dass Hunde in Ihrer Prägungszeit grundsätzlich innerhalb von ein paar Wochen, komplett mit dieser Hundefibel für den Familienbedarf auszubilden sind, aber die Sozialisierung mit anderen Hunden und mit der Umwelt des Menschen – die neben der Grundausbildung gleichzeitig erfolgen sollte – oft bis zu 6 Monate dauert, da der Mensch mit seiner lauten und rastlosen Umwelt, dabei das größte Problem und sehr schwer für den Hund zu verstehen ist. Wie bauen in der oben genannten Zeit. die bei den Hunden sich entwickelnde Angst und den
gefährlichen Stress durch unsere seit dem Jahr 2002 gesammelten Schulungsmethoden
komplett ab.
Jeder Mensch kann einen Hund füttern, aber den Hund zu belohnen und richtig zu motivieren, muss gelernt sein. Das lernen unsere Kundenteams wahrscheinlich durch uns am schnellsten, und es wird ausführlich in den unten aufgeführten Lektionen der Hundefibel erläutert.
Falls Sie weitere Unterstützung benötigen, können Sie und Ihre Hunde bei uns sehr preiswert
schnell und effektiv von unseren Trainern geschult werden.
Damals fiel mir sofort auf, dass es überhaupt keine Bücher gab, die dem neuen Hundebesitzer
beim Hundeschulunterricht komplett unterstützten, so dass die Hundeeigner zu Hause bei einem
Fehlverhalten der Hunde, die Ursachen des Fehlverhaltens nachschlagen und korrigieren  können.
Heute übe ich diesen Beruf seit 11 Jahren aus.
Ich nenne mich Hundtrainer. Viele Kunden nennen mich aber Kynologe oder auch Hundeflüsterer,
denn ich erziehe Hunde mit leisen Tönen einschließlich der menschlichen Körpersprache und den Kommunikationssignalen der Hunde.
Jeder Hundebesitzer machte dies - seit Hunde zur Freude des Meschen gibt- früher auch, aber unbewusst! Er brauchte nur in Gegenwart seines Hundes eine Hundeleine in die Hand nehmen und sein Hund sprang vor Freude in die Luft.
Er wusste – ohne dass sein Eigner etwas gesagt hatte, es geht auf die Straße.

Mit meiner neuen Schulungsmethode haben meine Kunden und ich sehr große Erfolge.

Hunde sind in Deutschland sehr beliebt. Im Jahr 2012 lebte in 9 550 000 Haushaltungen
zusammen mit deren Bewohnern, diese Vierbeinerart. Nach Schätzungen verschiedene Fachleute finden jährlich ca. 500.000 Hundewelpen einen neuen Besitzer. 70 % der Nichteigentümer von Hunden mögen diese wirklich sehr gern und nur 6 % dieser Deutschen lehnen Hunde komplett ab.
Die meisten der letzten Gruppe haben als Kind schlechte Erfahrungen gemacht, weil ihre
Hundeeigner ihre Vierbeiner nicht richtig schulten.
Beide Gruppen stellten fest, dass Hunde eine wichtige Funktion als Polizei-, Rettungs- oder Blindenhunde in unserer Gesellschaft haben. Fast jeder berücksichtigt dabei, dass diese Viebeiner
eine sehr wichtige soziale Bedeutung im menschlichen Leben haben, denn sie können bei Vereinsamung Menschen trösten und helfen und sie wissen auch, dass Hunde nicht von der Natur her aggressiv sind. Dadurch spart unsere Gesellschaft enorme Kosten, da diese vereinsamten Menschen weniger Medikamente benötigen und damit auch später in ein Altenheim gehen. In Paris nutzt man zurzeit den Geruchssinn von Hunden für die frühzeitige Erkennung von Krebs aus. Also gibt es dort vierbeinige Helfer in den Krankenhäusern?!
Vielen Menschen ist bekannt, dass die Abkömmlinge der Wölfe meistens erst durch das
Fehlverhalten der Menschen auf Grund von fehlender Sachkunde bissig werden. Viele Menschen stört aber auch nur das Koten auf den Straßen und das unnötige Bellen der Freunde vieler Menschen

Dabei kann man Hunde sehr leicht sanft erziehen, wie wir es mit unserem selber entwickelten sanften Erziehungssystem in vielen Fällen bewiesen haben und unsererseits in dieser Hundefibel vermitteln. Wir nutzen dabei die menschliche Laut- und Körpersprache, die internationale hundeeigene Zeichensprache und wir motivieren nur durch Futter. Als Bestrafung dient
hauptsächlich das Ignorieren von Fehlverhalten.

Hier sind dazu 2 Beispiele:

Im Jahr 2oo2 rief mich eine Kundin ganz verzweifelt aus Oldenburg an. Ihr kleiner Hund
verhielt sich gegenüber fremden kleinen Kindern im Park ausgesprochen bissig. Ihre eigenes
kleines 6 jähriges Mädchen hatte keinerlei Probleme mit ihm. Sie spielte und tobte dort
mit dem Hund herum, so dass es eine große Freude für Zuschauer war.
Ich stellte durch Fragen fest, dass ihr Hund aggressiv wurde, nachdem das kleine Mädchen
mit ihm und ihrer „Freundin“ unbeaufsichtigt im Wohnzimmer gespielt hatte.
Damals musste sie selber aus irgendeinem Grund das Zimmer verlassen und hörte ihren
Hund laut quietschen. Darauf hin lief die „Freundin“ überraschend nach Hause.
Wenn sie jetzt aber mit ihrer Mutter in den Park ging, griff der Hund andere
- im Gegensatz zu früher - anwesende fremde Kinder sofort an. Wahrscheinlich hatte
die „Freundin“ den kleinen Hund während ihrer Abwesenheit gequält.
Ich ging daraufhin mit der Mutter, dem Kind und dem Hund im Park spazieren und nahm,
als Leckerlie Rosinen mit. Diese liebte der Hund besonders.
Jedes mal, wenn wir ein fremdes Kind sahen, musste die Tochter zu diesem Kind laufen
und ihm einige Rosinen geben. Wenn wir dann mit dem bei uns angeleinten Hund mit
dem fremden Kind auf gleicher Höhe waren, musste das fremde Kind dem Hund zum
Fressen die Rosinen vor die Füße werfen.
Nach dem fünften oder sechsten Kind, war dieser kleine Hund gegenüber den Kindern
nicht mehr aggressiv. Nach weiteren 3 Kindern, freute der Hund sich sogar wie früher,
dass die Kinder kamen. Er bekam ja immer sein Leckerlie.
Ich ließ die Mutter einige Tage lang diese Übung wiederholen. Nach geraumer Zeit war
die Aggressionsphase des Hundes vorbei, und er spielte wieder nach wie vor mit allen
anderen Kindern.
Diese Geschichte war ein Beispiel für die Motivation eines Hundes durch Futter.

Und hier kommt ein Muster für die lautlosen Hundesignale, die auch der Mensch anwenden kann.
Im Spätherbst 2011, lief ich im Dunkeln auf dem sehr großen, schlecht beleuchteten Parkplatz der Weserberglandklinik in Bad Oeynhausen aus etwa 3o m Entfernung auf 5 Personen mit einem Schäferhund zu.
Dieser Schäferhund war bekannt dafür, dass er bei jeder Gelegenheit bei Annäherung von Fremden sehr aggressiv war und laut bellen konnte.
Auch bei meiner Annäherung bellte er wütend mich, den fremden dunklen Mann an. Er wollte damit sein Frauchen vor einer eventuellen sich nähernden Gefahr warnen.
Hier benutze ich zum ersten Mal ein einfaches  Beschwichtigungssignal der Hunde, indem ich
mich im großen Bogen dieser Gruppe näherte. Mir war bekannt, dass jeder Wolf und jeder Hund es sehr unhöflich findet, wenn ein anderer Hund, Wolf, oder Mensch gerade auf ihn zukommt und ihm evtl. dann auch noch in die Augen sieht. (Hunde und Wölfe fixieren nur ihre Beute oder ihre Gegner mit den Augen und nähern sich dann diesen auf dem schnellsten Weg.)
Je näher ich an die Gruppe heran kam, je leiser wurde das Bellen des Schäferhundes. 50 cm bevor ich den Hund erreichte, bleib ich stehen, aber der Hund war bereits ruhig.
Sie können sich sicher vorstellen wie aufgeregt ich über den Erfolg war. Zur Kontrolle habe ich diesen Versuch bei anderen Gelegenheiten immeer wieder erfolgreich wiederholt.
In den letzten Jahren benutze ich diese hundeeigene Körpersprache sehr oft, auch bei aggressiven und bissigen Hunden. Bis jetzt wurde ich noch nie gebissen und konnte nach meinem ersten Kontakt mit den Hunden, diese beruhigen, sie mit Futter anlocken und sie dann langsam zu friedlichen Hunden umerziehen.

An diesen beiden Beispielen können Sie erkennen, wie und mit welchen Mitteln wir
Hunde ausbilden.
Dieses Wissen darüber vermittele ich in meinem Buch
„Sanfte Hundeausbildung „24“.
Ich berücksichtige hier auch die Auflagen des neuen Hundegesetzes – die Sachkundeprüfung und den Wesenstest -einschließlich Prüfungsfragenbeispiele.
Mit diesen Lektionen haben sehr viele Hunde im deutschsprachigen Raum positives Verhalten gelernt.

DAS IST EINE DER GOLDENEN REGELN DER HUNDESCHULUNG!
Dies ist ein wichtiges Dokument für Ihren Hund!
Bitte denken Sie daran!
Es könnte sein, das eines Tages Ihr Hund den Besitzer aus verschieden Gründen wechseln muss. Damit der neue Besitzer weiß, was Ihr Hund gelernt hat, sollten Sie diese Hundefibel und mit seinen Leistungen aufbewahren und evtl., wenn es notwendig ist, weitergeben.


Von jetzt an muss jedes vom Hund ausgeführte Kommando mit einem Lob und einem Leckerlie oder später mit einer anderen Belohnung vom Kommandogebenden anerkannt werden.

Ausbildungsprotokoll:
Lektion: Klassisches Konditionierungs- und Motivationstraining
Ausbildungsdatum
Name des Trainers Note *
Unterschriftsbestätigung des Eigentümers

• Die Benotung erfolgt durch Trainer und Besitzer während der Ausbildung.

DAS IST EINE DER GOLDENEN REGELN DER HUNDESCHULUNG!

Wir haben verschiedene Möglichkeiten, um unseren Unwillen auszudrücken.

Sehr erfolgreich ist das Ignorieren.
Ignorieren heißt: Nichts zum Hund sagen und keinen Blickkontakt aufnehmen.
Damit lässt sich manches unangenehme Betragen sehr gut positiv beeinflussen,
ohne dass Sie beim Hund keinen großen Schaden anrichten können.

Als Beispiel seien hier Betteln am Tisch, auch unangenehmes negatives Verhalten anderen Menschen gegenüber oder das Anspringen von Besuchern genannt.
Aber aufgepasst: Denn beim Ignorieren ist Durchhaltevermögen sehr gefragt. Hierbei stellt sich heraus, wer den stärkeren Willen und wer die besseren Nerven hat. Der Hund darf mit der Tätigkeit, die Sie bei ihm auslöschen wollen, in keinem Fall auch nur den kleinsten Erfolg haben.
Das beste Beispiel ist das oben genannte Anspringen und Anbellen von Menschen oder Besuchern.
Hierbei springt der Hund hoch oder bellt den Besucher an, weil er auf sich aufmerksam machen will.
Hier hilft selten ein „Pfui“ oder „Nein“. Im Gegenteil, das kann unser Hund noch als Anerkennung oder als Beachtung empfinden, da er meint, dass Herrchen oder Frauchen ihn bei seinem Fehlverhalten durch Lautäußerungen unterstützt
Bitte beachten Sie und Ihre Besucher deshalb folgende Regel: In dem Moment, in dem der Hund springt oder Sie anbellt, drehen Sie sich kommentarlos, weg. Ignorieren Sie ihn, bis er wieder mit allen vier Füßen auf dem Boden steht, und/oder nicht mehr bellt. Erst jetzt wenden Sie sich ihm zu. Springt oder bellt er abermals, wenden Sie sich erneut ab.
Als zweites Hilfsmittel haben Sie den Griff
( Weiterlesen können Sie, wenn Sie unser Angebot annehmen.)

Die etwas andere Hundeschule

Genauso wie in der Natur das Alpha-Tier im Wolfs/Hunderudel seine Rudelmitglieder lenkt, so lenken wir die bei uns ausgebildeten Hunde liebevoll und gleichzeitig energisch mit der Motivation durch Futter. 

Wir sind bei Kunden seit 2002 so erfolgreich in unserer Heimat und außerhalb,
da wir diesen enormes Fachwissen über Hunde zur Verfügung stellen.
Dies ist effektiv, preiswert und macht Menschen und Hunde zu Partnern.


Viele unserer Lektionen können Sie kostenlos lesen.


Als eine der führenden überregional arbeitende Hundeschule Deutschlands übermitteln wir Ihnen so viel "know-how", das jeden Hundebesitzer in die Lage versetzt, den Hundeführerschein und auch den Wesenstest  zu bestehen und seinen Haushund schmerzlos innerhalb von 4-6 Wochen mit etwas Fleiß - dort wo er es möchte - mit und ohne Trainer komplett aus zu bilden.


Dazu gehört zu Anfang die Motivation des Hundes durch Lob, Leckerlies und Körpersprache um folgende Kommandos zu erfolgreich durchzusetzen:

1.) Kommen auf Ruf und Pfiff mit der lautlosen Hundepfeife aus bis zu 100 m Entfernung.

2.) Nicht an der Leine zu ziehen.

3.) Bei Namensnennung zu reagieren.

4.) Ohne Leine bei Fuß gehen.

4.) Nicht anspringen.

5.) Hinsetzen und Hinlegen bei der Entfernung des Hundeführers.

6.) Sich im Auto gehorsam zu verhalten.

7.) Den Bordstein nicht ohne Kommando zu verlassen.

8.) Stresssituationen und Angst mit Menschen und anderen Hunden zu vermeiden.  

 

PayPal. Sicherererer.Sicher im Internet einkaufen
Bei uns bezahlen Sie ganz bequem mit Paypal.
 
                Der Kaufvorgang wird so sicher und transparent.

oder
bestellen Sie Ihren Artikel  per Email an fe.hundeschule@t-online.de und überweisen Sie den
ausgewiesenen Endbetrag auf unser Konto
bei der L.z.O, Bad Zwischenahn
Konto B.Fecken - Pehle.
Kto 41218900
Blz. 28050100


Als Absender geben Sie bitte Ihren
1.) Vornamen
2.) Nachnamen
3.) Wohnort
4.) Email Adresse, an die Ihre Schulungsunterlagen geschickt werden sollen und Ihre 
5.) Bestellung, welche Schulungsunterlagen wie zum Beispiel.
     komplette  " Do it youself Hundeschule"    als Ebook für € 19,80, als Ringbuch für € 39,50
     oder "Probleme mit Hunden selber lösen" als Ebook für € 19,80, als Ringbuch für € 39,50
     oder "So lebt man angenehm mit Hunden" als Ebook für 27,50€  als Ringbuch für € 39,50 an.

Sie erhalten Ihre Schulungsinformationen nach Eingang Ihrer Zahlung auf unserem Konto innerhalb von 24 Stunden,
falls uns nicht höhere Gewalt oder unser Zentralrechner abstürzt daran hindert.


Frau mit Hund
Problemverhalten der Hunde ist nicht der Fehler der Vierbeiner 

sondern beruht meistens auf Patzer der Eigentümer. Wir zeigen Ihnen hier, wie Menschen Ihre Hunde richtig ohne Schreien oder Gewalt mit der hundeeigenen Körpersprache zu korrigieren. Mit unserem Wissen können Sie z. B. unnötiges Ziehen an der Leine, unnötiges Bellen oder sogar Bellwut, Jagdtriebe - wie das verfolgen von anderen Tieren Radfahrern, und Autos - abstellen. Ebenso Sozialprobleme wie Beißen und Aggressivität mit Hunden und Menschen, Langeweile, Kinder anknurren, Anspringen, Löcher graben, Kot und Abfall fressen, Kommandos ignorieren, Zerkauen von Möbeln und anderen Gegenständen, und vieles mehr.
counter